Karten für 13. Festspiele noch vor Weihnachten!

03.12.2011

Sommertheater zum Jubiläum 1075 Jahre  Zielitz: Preußens schwarzes Schaf oder Der Prinz von Schricke – Karten noch vor Weihnachten

 

Louis Ferdinand von Preußen war zwar ein echter Prinz, aber auch das schwarze Schaf der königlichen Familie. Der Neffe Friedrich des Großen und lebte von 1800 bis 1805 in  Schricke bei Zielitz in „wilder Ehe“ mit der nicht adeligen Henriette  Fromme. Diese romantische Liebesgeschichte war 200 Jahre später Anlass für die Gründung des Holzhaustheaters Zielitz  und die 1. Kalimandscharo-Festspiele. Das Schauspiel um den Prinzen von Schricke war im Jahr 2000 das erste, das die Holzhausmimen auf der Salzbergbühne aufführten.

 

Im kommenden Jahr feiert Zielitz das 1075 Jubiläum seiner ersten Erwähnung. Aus diesem Anlass bringt das Holzhaustheater die Geschichte um Preußens schwarzes Schaf nach 12 Jahren erneut auf die Kalimandscharo-Bühne. Und weil die in der utopisch anmutenden Mondlandschaft der Kalisalzberge steht, beginnt die Geschichte in ferner Zukunft im Wohnzimmer der Familie von Wildenbruch. Tochter Henriette ist 17 Jahre alt, hat jede Menge Flausen im Kopf und tut wenig von dem, was sie soll. Ihre Eltern Alexandra und Lukullus von Wildenbruch hingegen tun alles, um sie wieder auf den rechten Schulweg zu bringen. Doch Henriettes Lehrerin, die Große Gelehrte, hat sich nicht erweichen lassen. Entweder Henriette liefert den geforderten Aufsatz über eine historische Persönlichkeit aus der Börde pünktlich und in hervorragender Qualität, oder sie fliegt von der Schule.

Zum Glück lebt Henriette im Jahr 2165 und da gibt es ganz andere technische Möglichkeiten als heute. Ein altes Bild erinnert sie an einen Vorfahren der Familie: Prinz Louis Ferdinand von Preußen. Gegen den Willen ihrer Eltern holt Henriette den Prinzen Louis aus dem 18. Jahrhundert ins heimische Wohnzimmer, um ihn für den Aufsatz zu befragen. Doch dann passiert ihr, was wohl fast allen Frauen und Mädchen passierte, die dem schönen Prinzen je begegnet sind: Henriette verliebt sich in Louis und will mit ihm zurück in die preußische Vergangenheit.

 

Die Premiere der Komödie „Preußens schwarzes Schaf“ oder „Der Prinz von Schricke“ “ steht für den 13. Juli 2012 um 19:30 Uhr auf dem Spielplan.

Karten für die 13. Kalimandscharo-Festspiele  gibt es auf Wunsch vieler Stammbesucher noch vor Weihnachten. Zum Beispiel in der Stadtbibliothek und im Reiseprofi im Lindenpark Wolmirstedt,  in Rogätz bei Tierärztin Steffi Engelbrecht, die auch wieder als Darstellerin mitwirken wird, im Lotto-Laden Zielitz, bei Stefan Gehring im Lederwarenladen am Hasselbachplatz 1 in Magdeburg und für Besucher von außerhalb auch über die Internetseiten www.Holzhaustheater.de.

Der Darsteller des Prinzen ist auch schon gefunden: Es ist Martin Günther aus Zielitz, der als 12-jähriger bereits bei der ersten Aufführung  als Sohn des Prinzen von Schricke auf der Bühne stand.



 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Karten für 13. Festspiele noch vor Weihnachten!