Schon 22 Proben für „Die goldene Gans“

07.05.2012

Wie bringt man eine Prinzessin zum Lachen? Die Brüder Klaus, Hans und Franz haben da ihre eigene Taktik. Während es Hans und Franz mit Fratzen schneiden und Witzen versuchen lässt sich Klaus, der Schuster einfach von seiner Freundin Mathilde helfen. Mathilde ist eine goldene Gans und hat einen ziemlich frechen Schnabel. Doch sie ist nicht nur frech, sondern hilft auch dem schüchternen Klaus sich mehr zuzutrauen und sein Glück in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Schon 22 Proben haben die Schauspielschüler des Holzhaustheaters Zielitz für das neue Märchenspiel absolviert. Sämtlich natürlich zusätzlich zum Schauspiel-unterricht. Das bedeutet, dass zum Beispiel die Darsteller der drei Brüder Klaus, Hans und Franz an mindestens drei Nachmittagen der Woche im Holzhaustheater proben. Felix Wendt, Jupp Heckelmann und Tim Schneider nehmen das gern in Kauf. Sie wissen längst, dass Kunst von Können kommt. Talent alleine reicht nicht, zum Theaterspiel gehört auch Schauspieltechnik, Disziplin und viel Fleiß. „Noch einmal, bitte“ sind wohl die drei Wörter, die die Jungschauspieler im Alter zwischen 13 und 15 Jahren am häufigsten von Schauspieler und Regisseur Bernd Vorpahl hören. Sie freuen sich, dass die neue Märcheninszenierung wieder komische Elemente enthalten wird. Aber sie merken auch, andere Menschen zu unterhalten ist harte Arbeit. Besonders Kinder sind ein sehr kritisches Publikum. Sie bleiben nur dabei, wenn sie das Geschehen auf der Bühne interessiert. Und sie klatschen auch nicht aus Höflichkeit, wie erwachsene Zuschauer es manchmal tun.

 

Gut zwei Monate bleiben den Schauspielschülern noch für die Proben. Zeit genug für mindestens noch einmal 30 Proben, bevor das Märchenspiel „Die goldene Gans“ dann am 14. Juli bei den 13. Kalimandscharo-Festspielen auf dem Salzberg bei Zielitz Premiere haben wird.

 

Die K+S Kali GmbH Werk Zielitz und der Bergmannsverein Scholle von Calvörde werden die Festspiele in bewährter Weise unterstützen. Auch die Gemeinde Zielitz gehört zu den großen Förderern des Holzhaustheaters. Parallel zu den Proben für die 13. Festspiele hat die Gemeinde mit dem Bau eines neuen Dorftheaters begonnen, das die Holzhausmimen dann ab Herbst 2013 nutzen dürfen.

Wie weit die Ausstrahlung der Kalimandscharo-Festspiele reicht zeigt sich auch daran, dass sich ein neuer Unterstützer bei den Holzhausmimen gemeldet hat. E.ON Avacon wird in diesem Jahr erstmals als Sponsor der Festspiele in Erscheinung treten.

 

Karten für das Sommertheater auf dem Salzberg gibt es bereits zum Beispiel in der Stadtbibliothek und im Reiseprofi im Lindenpark Wolmirstedt,  in Rogätz bei Tierärztin Steffi Engelbrecht, die auch wieder als Darstellerin mitwirken wird, im Lotto-Laden Zielitz, bei Stefan Gehring im Lederwarenfachgeschäft am Hasselbachplatz 1 in Magdeburg und für Besucher von außerhalb auch über die e-mail-Adresse des Holzhaustheaters.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schon 22 Proben für „Die goldene Gans“