Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: „Schneewittchen“ am 22. Februar

14.02.2015

„Wer hat von meinem Tellerchen gegessen? Und wer mit meiner Gabel gestochen?“ Die Zwerge Bosso, Hicks, Naseweis, Plumps, Nörgel und Schmatzi sind empört, denn irgendjemand hat ihren gedeckten Tisch durcheinander gebracht. Doch schnell wandelt sich die Empörung in Staunen, als Zwerg Schnarchi mit einem wunderschönen Mädchen auf die Bühne kommt: Er hat Schneewittchen schlafend in seinem Bett gefunden …

 

Mit der Geschichte von Prinzessin Schneewittchen wird die Reihe „Sonntagsmärchen im Holzhaustheater“ im neuen Jahr fortgesetzt.  Die Zwerge, wie auch viele der anderen Figuren, werden von Kindern und Jugendlichen der Schauspielschule des Holzhaustheaters gespielt. Die Schauspielschüler proben aber nicht nur für Schneewittchen. In der kommenden Woche steht auch die erste Leseprobe für die neue Märcheninszenierung zu den 16. Kalimandscharo-Festspielen auf dem Plan. „Rotkäppchen“ wird zwar erst am 27. Juni Premiere haben, doch die Vorbereitungen dafür beginnen schon jetzt.

 

Wie es den Zwergen gelingt, Schneewittchen vor den Anschlägen der bösen Königin zu beschützen, können Zuschauer ab 4 Jahren am Sonntag, dem 22. Februar 2014 ab 10:30 Uhr auf der Bühne des Holzhaustheaters Zielitz miterleben.

 

 

Karten für die Vorstellung gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in derBibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: „Schneewittchen“ am 22. Februar