Letzte Vorstellung im alten Holzhaustheater - Sonntagsmärchen: „Der gestiefelte Kater“ am 19. April 2015

11.04.2015

“Kari, Karo Karamba!“ – der Lieblingsschlachtruf des gestiefelten Katers Karamba wird am kommenden Sonntag zum letzten Mal auf der Bühne des alten Holzhaustheaters erklingen. Zwar bleibt es bis zum Umzug im Oktober das Vereinsgebäude der Holzhaustheatermimen, doch ab Mai wird es viel zu warm um in der ehemaligen Sero-Annahmestelle Vorstellungen spielen zu können. Schon die Proben sind für alle Beteiligten eine echte Herausforderung. Schließlich besteht die Gebäudehülle fast ausschließlich aus Wellblech. Und das heizt sich bei Sonneneinstrahlung so auf, dass im Inneren schon im Frühling häufig mehr als 30 Grad erreicht werden. Ab Oktober sollen die Holzhaustheatermimen ja schon im neuen Theatergebäude proben dürfen. Die Bauarbeiten laufen planmäßig und wenn das so bleibt, kann die Gemeinde als Bauherr den Eröffnungstermin für  November 2015 festlegen.

Doch die Proben für die 16. Kalimandscharo-Festspiele werden trotzdem noch im alten Holzhaustheater stattfinden. Mit Durchzug und einigen Lüftern auf der Bühne und im Zuschauerraum, haben es die Mimen noch in jedem Jahr ganz gut ausgehalten in ihrem REH. REH – das ist die Abkürzung für Raumerweiterungshalle. Solche mobilen Hallen wurden in der DDR in Boizenburg gebaut und vielfältig eingesetzt: Als Kaufhalle, Gaststätte, Ferienlager oder eben – wie in Zielitz – als Annahmestelle für Sekudärrohstoffe wie Flaschen, Gläser, Altpapier. Nur die Nutzung als Theatergebäude ist wohl einmalig.

Am Sonntag, dem 19. April laden Schauspielschüler und Holzhaustheatermimen also zur letzten Vorstellung ein. Um 10:30 Uhr beginnt das Märchenspiel um Kater Karamba und seinen Herrn, den Müllersohn Mattes. Der ist verzweifelt, weil er nur einen Kater von seinem Vater geerbt hat. „Was soll nur aus mir werden?“, fragt er sich weinend. „Wenn er so weiter macht, wird ein Jammerlappen aus ihm“, erklärt Kater Karamba dem Publikum und sorgt dafür, dass Mattes selbst etwas für sein Glück tut.

Karten für die Vorstellung am Sonntag, dem 19. April um 10:30 Uhr  gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im Lotto-Laden im Einkaufszentrum Zielitz oder unter www.Holzhaustheater.de. Sie kosten im Vorverkauf für Kinder 4,50 € und für Erwachsene 6,50 €. Die Vorstellung findet im Holzhaustheater Zielitz in der Ramstedter Straße 15 statt.