Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: „7 Geißlein allein zu Haus“ am 18. Februar

11.02.2018

Sturmfreie Bude!“ - jubeln die Geißleinkinder, nachdem die Mutter sich mit einer Menge Ermahnungen von ihnen verabschiedet hat. Übermütig toben sie durch das Haus und tun endlich mal das, was sie schon immer mal machen wollten. Und das ist jedenfalls nicht „Aufräumen und die Wäsche zusammenlegen“, wie Amaltheia, die Ziegenmama gesagt hatte.

Doch plötzlich klopft es viel früher als erwartet an der Tür. Knorke ist das stärkste Geißlein und weiß sicher: „Das da vor der Tür ist unsere Mama. Ich schließe jetzt auf“. Doch Clever, das jüngste Ziegenkind, hat die Geschichte von den sieben Geißlein in einem Buch gelesen und hält Knorke auf „Du musst mir glauben, Knorke. Das da vor der Tür, das ist der Wolf!“ Gemeinsam mit den Kindern im Publikum schaffen es die Geschwister, Knorke von der Tür wegzuziehen. Doch das allein genügt nicht. Die Geißlein brauchen einen Plan, wie sie den Wolf besiegen können.

Wie es Clever und Knorke, Grazili, Klimbim, Kokolores, Luftikus und Manometer gelingt, den Wolf in Schach zu halten und auch noch ihre Mama mit einem „Mama mia-Tanz“ zum Muttertag zu überraschen, können Kinder und Eltern am Sonntag, dem 18.02.18 ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben.

Karten für das Sonntagsmärchen „7 Geißlein allein zu Haus“ gibt es in Wolmirstedt in der Postagentur Pfarre am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.