Neues aus der Theaterküche

31.10.2021

Liebe Freunde unseres Theaters,

 

ich habe mich entschlossen, Ihnen ab und an ein paar Informationen und Empfehlungen zu unserem Spielplan zu senden. Wir sind ja noch immer in einer besonderen Situation und die erfordert auch immer wieder besondere Ideen. 

 

Ich liebe alle unsere Vorstellungen und könnte Ihnen jede empfehlen, die wir in diesem Jahr noch im Spielplan haben. Nur: Leider für Sie - schön für uns - sind die meisten schon ausverkauft. 

 

Das Ensemble hat sich für die 3G-Regel ausgesprochen. Das bedeutet, dass wir den Zuschauerraum nicht voll besetzen dürfen, weil wir Abstände einhalten müssen. "Manche mögen's heißer" am 6.11. ist deswegen auch bereits ausverkauft. Aber für "Schieß mich doch zum Mond" am 27.11. haben wir noch Karten. Und ich kann Ihnen versichern, an dieser Komödie ist nicht nur der Titel gut.

 

Sicher kennen Sie das Musical "My fair Lady". Es ist entstanden nach dem Schauspiel "Pygmalion" von Bernhard Shaw. Schöne Musik, aber die Geschichte leider oft sehr lang erzählt und ein richtiges Happy End gibt es auch nicht. Nicht nur das habe ich mit meiner mutigen Bearbeitung geändert: Mrs. Pearce ist keine schrullige alte Haushälterin sondern jung und gewitzt und sie macht dem arroganten Professor Henry Higgins ordentlich die Hölle heiß. 

Das Blumenmädchen Eliza Doolittle, ihr Papa, der Müllkutscher Alfred und sein Verhältnis Molly sprechen einfach nur hinreißendes Magdeburgisch. (Dafür mussten die Darsteller richtig "ackern", denn ich achte sonst bei meinen Inszenierungen sehr genau auf hochdeutsche Aussprache.)

Und ein paar der besten Songs gibt es auch auf die Ohren: Selbst aufgenommen und sogar selbst gesungen. Keine Opernqualität, aber durchaus hörbar. Zum Beispiel "Warts nur ab, Henry Higgins" - das war nicht leicht zu singen, aber dennoch ein Leckerbissen für Darsteller und Publikum. 

Also: Wenn Sie mal eine Komödie sehen möchten, die diesen Namen auch verdient: "Schieß mich doch zum Mond" am 27.11.21 um 19:30 Uhr ist meine Empfehlung.

Reservierungen sind allerdings aktuell nur über unsere Webseite möglich, denn wir brauchen die Kontaktdaten, falls das Gesundheitsamt nachfragt.

 

Die Vorstellungen für Kinder und Familien sind auch schon fast alle ausverkauft. Nur für "Dornöschen - ganz schön ausgeschlafen" gibt es noch einige Karten. Die Märchenkomödie stammt auch aus meiner "Feder" und ist nicht nur für Mädchen amüsant. Alexander, der "stärkste und mutigste Prinz im ganzen Land" hat höchstens vor dem Küchenjungen Simon Angst. Gemeinsam können sie Dornröschen retten. Obwohl Küchenjunge Simon sich das gar nicht vorstellen kann, weckt Prinz Alexander Rosalie ganz klassisch mit einem Kuss ...

 

Ich hoffe, meine Plauderei aus dem "Nähkästchen" hat Ihnen gefallen. Wenn nicht - einfach löschen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Monat November. Der nächste Newsletter wird dann hoffentlich unseren neuen Spielplan zu Ihnen bringen.

 

Beste Grüße 

Sigrid Vorpahl

 

Bild zur Meldung: "Lauf Mädchen, oder ich blas dir Pfeffer in den Arsch!"