Gästebuch

63: Beobachter
21.08.2017, 16:38 Uhr
 
Glasfaserausbau
Schöes Werbevideo nur wer soll das machen viele Straßen neu Kupferkabel der Telekom haben alle und der Marktführer hier auf dem Lande setzt auf Vectoring bis zu den Verteilerkästen Gasfaser und die letzten Meter Kupfer mit dem neuen Supervectoring
bis 200 M bit im Radius von 300 Meter um die Verteilerkästen im Besten Fall sonst 50 M bit mit den für Kupfer üblichen Problemen.Jetzt rächt sich Geiz bei den Straßensanierungen keine Leerohre verlegt zu haben.
Der Aufwand ein komplettes Glasfasernetz aufzubauen in einer Dünnbesiedelten Gegend schreckt die Anbieter ab zur Freude der Telekom.
 
62: Besucher
21.07.2017, 20:03 Uhr
 
Ja, das Parkverbot in Heinrichshorst zeigt schon Wirkung. Gerade flog eine Horde Crossmaschienen (OHNE Kennzeichen selbstverständlich) durch Heinrichshorst in Richtung Rogätz. Da gibt es nur noch eins, schnell beseite springen, ehe man unter die Räder kommt. Freie Fahrt für freie Raser!!! Danke Gemeinde Rogätz.
 
61: Besucher
21.07.2017, 18:31 Uhr
 
Du musst nicht auf die Wappen, sondern auf die Schrift jeweils darunter. Bei ANGERN landet man auf der Seite von Rogätz. Naja, und COLBITZ auf Burgstall in Italien und Loitsche-Heinrichsberg in Colbitz und so weiter.
 

Kommentar:
Hallo und vielen Dank aufmerksamer Gast. Leider ist bei den Links etwas durcheinander geraten. Der Fehler wurde behoben und wir bedanken uns für ihren Hinweis.

60: Haha
19.07.2017, 14:45 Uhr
 
Ist ja toll. Die Links bei den einzelnen Gemeindewappen führen nur bei Zielitz wirklich zur Gemeinde Zielitz. Einige sind jeweisl versetzt und bei Burgstall landet man in Italien. Auch eine Art von Werbung.
 

Kommentar:
Hallo, danke für ihren Hinweis zu den Wappen. Bis auf die Gemeinde Westheide und Burgstall, die selbst keinen Internetauftritt haben, sind die Links korrekt. Bei Burgstall hatte sich allerdings ein grober "Schnitzer" eingeschlichen, der jedoch korrigiert wurde.

59: Besucher
18.07.2017, 10:40 Uhr
 
Endlich hat die Gemeinde in Heinrichshorst ein generelles Parkverbot erlassen und freie(n) ungehinderte(n) Durch(-flug)fahrt für Jäger, Quad- und Motocrossfahrer aus und in Richtung Rogätz geschaffen!! Der Wohnwert der Anwohner hat sich damit wohl noch einmal mehr verringert, als schon mit Einzug des Reitvereins. Weiter so.
 
58: Respekt
24.10.2016, 23:51 Uhr
 
Endlich werden Nägel mit Köpfen gemacht in Sachen Breitbandausbau und ein Komplett neues Glasfasernetz aufgebaut.
Leider hatt die Telekom schon Teilweise damit Begonnen mit Technischen Aufwand das Bestehende Netz in einigen Orten auf 50 M Bit unzurüsten wie im Breitbandatlas zu sehen ist.
Ob die Telekom einer der neuen Glasfasernetzbetreiber sein wird scheint daher unwarscheinlich da dort auf das alte Kupferkabel gesetzt wird.
Und mit der Ankündigung jetzt steht die VWG in der Pflicht zu Handeln da das geplante Glasfasernetz jegliche Aktivitäten der Telekom Beendet.
 
57: E-Mail
25.09.2016, 21:23 Uhr
 
Viele Grüsse aus Frankfurt Main
ein alter ROGÄTZER
 

Kommentar:
Vielen Dank und auch Grüße nach Frankfurt.

56: E-Mail
16.08.2016, 08:33 Uhr
 
Hoppala, neue Aufmachung? Habt Ihr das Layout beim NDR abgekupfert? Ist mir doch gleich irgendwie bekannt vorgekommen, das NEUE Layout. Passt aber auch eher zu einer strengen deutschen Verwaltung, so eine Seite mit akkurater Schrift, geraden Linien, akkuraten Blöcken beim Aufbau und viel Einheits-Blau auf der Seite. So wie es eben viele andere Verwaltungen auch machen.
Kennt man eine (Seite), kennt man alle (Seiten) oder "Nicht alles was NEU ist, ist anschließend auch besser."
 
55: Steuerzahler
12.07.2016, 15:26 Uhr
 
Nun wo fast alle Straßen in den Verbandsgemeinden erneuert sind setzt man
auf den Glasfaserausbau den nur dieser liefert Symetrisches Internet jenseits der 200 M Bit und der Technische Aufwand wäre Kostengünstig.
Die sogenannte Letzte Meile vom Verteiler zum Haushalt wird wohl über Jahre noch Kupfern sein und das Vectoring oder villeicht schon das G- Fast wird Unsummen an Geld verbrennen um den Haushalten mindestens 50 M Bit zu liefern. Steht so ein Vectoringumwandler erst einmal dann ist
es mit dem Glasfaserkabel zum Haushalt als 2 Schritt noch mindestens 20 Jahre hin den Glasfaserkabel braucht einen anderen Verteiler und das Gesammte Kupferkabel ist dann Schrott.
In Zehn Jahren haben wir 100 M Bit unsymetisch jeder Haushalt online Bremst und die weit Entfernten Anschlüsse nur noch 50 M Bit. Das Glasfaser dürfte dann zwischen 800- 1000 M Bit sein.
 
54: E-Mail
31.05.2016, 20:42 Uhr
 
Alle 21 Ortsteile der Verbandsgemeinde Elbe-Heide sollen in den Genuss der Breitbandversorgung kommen, wobei eine Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde erreicht werden soll.

Ob Heinrichshorst auch dazu gehört? Ich glaube eher nicht. Warum soll man hier, wo in Zukunft die Rückstandshalde von K+S sein wird, noch in teure Breitbandtechnik investieren? Für die Gemeinde Rogätz ist Heinrichshorst doch eh schon abgeschrieben. Nur wenn es um die Steuerbescheide geht, dann weis die Gemeinde, dass auch in Heinrichshorst noch ein paar Steuerzahler wohnen auf deren Steuergeld die Gemeinde drngend angewiesen zu sein scheint.
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.