Heide-Jagdhornbläser e.V. Burgstall

Vorschaubild

Frank Neumann

Rogätzer Str.
39517 Burgstall

Telefon (039364) 4562

Eigentlich fing alles ganz einfach an. Da setzten sich zwei musik- und jagdbegeisterte Menschen (Frank Naumann und Fred Hermann) im Herbst 1994 zusammen und probten Jagdsignale, um die noch ausstehenden Jagden des Herbstes verblasen zu können. Dadurch angelockt, fanden sich in den nächsten Monaten weitere Freunde der Jagdmusik ein, die auch Interesse am Jagdhornblasen hatten. Jedoch dauerte es noch bis April 1995, bis die erste große Probe an der Jagdhütte in Rogätz stattfand. Die Gruppe war inzwischen auf 7 Mitglieder angewachsen. Leider hatten einige davon nicht das nötige Stehvermögen. Alle, die "durchhielten" machten sich zur Maxime: Üben-Lernen-Üben-Lernen...! Der erste wichtige Auftritt war dann im Sommer 1995 beim Reiterfest in Lostau. Herbert Böttcher, ein gelernter Musiker aus Rogätz, konnte als Arrangeur gewonnen werden, da nur die Darbietung von Jagdsignalen nicht mehr genügte. Musikalischer Leiter wurde Frank Naumann. 1997 wurde erstmals am Landeswettbewerb in Havelberg teilgenommen. Ein 13. Platz von 20 Gruppen wurde erreicht. In den nachfolgenden Jahren ging es stetig aufwärts. 1997 Havelberg 13. Platz Prädikat "gut" 1998 Oranienbaum 8. Platz Prädikat "sehr gut" 1999 Annaburg 3. Platz Prädikat "sehr gut" 2000 Bitterfeld 3. Platz Prädikat "ausgezeichnet" 2001 Salzwedel 2. Platz Prädikat "ausgezeichnet" 2002 Querfurt 1. Platz Prädikat "ausgezeichnet" Der Landesmeistertitel wurde erreicht und erfolgreich verteidigt.