Platzhalter
 
039208 / 274-0

Biosphärenreservat 'Flusslandschaft Elbe'

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Das Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe" ist eine einzigartige, internationale bedeutsame Stromlandschaft. Im Wechsel von Hoch- und Niedrigwasser der Elbe entstehen durch Überschwemmung und Trockenfallen Sand- und Schlickbänke, Qualmwasserbereiche, Flutrinnen und Altwässer. Durch das immer wiederkehrende Hochwasser bieten die Elbauen einen idealen Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Mehr als 150 Vogelarten fühlen sich in der Flusslandschaft heimisch. Dazu zählen auch selten gewordene Arten wie Kranich, Schwarzstorch sowie See- und Fischadler. Charakteristisch für die Pflanzenwelt der Altwässer und Feuchtgebiete sind Röhricht. Seggenried und Weidengehölze, aber auch Teich- und Seerosen, Krebsschere und Sibirische Schwertlilie. Jede Jahreszeit verwandelt die Elbaue in eine Entdeckungsreise der besonderen Art. So bieten z.B. Grünländer, alte Elbarme und Bracks sowie Deiche und Dünenzüge ideale Lebensbedingungen für den Weißstorch und Raum für Elbebiber und Fischotter. Im Herbst entwickelt sich die Auenlandschaft zu einem Eldorado für Zugvögel. Tausende Wasser- und Watvögel verweilen in den weitläufigen Auen, die für den Vogelzug wichtige Rast- und Ruheplätze sind.