Erlebnis in der Autostadt

04.04.2011

Zu einem Ausflug in die Autostadt Wolfsburg brachen am Montag, dem 4. April, 18 Rogätzer Heimat- und Kulturfreunde auf. Mit Andrea Söders Busunternehmen aus Glindenberg trafen wir pünktlich und wohlbehalten am Mittellandkanal ein.

Mit einer Übersichtsführung begann unsere Besichtigung. Jeder Teilnehmer konnte sich dabei schon einmal informieren, was er anschließend genauer betrachten möchte, zum Beispiel die vielen Fahrzeuge im Zeit-Museum.

Aber erst einmal nutzten wir die Besucherbahn, um die Halle 54 des VW-Werkes zu durchfahren, wo die Golf-Serie gebaut wird. Besonders beeindruckend war, dass wie von Geisterhand die Teile zusammengefügt werden. Und interessant war es auch zu hören, dass im VW-Werk täglich mehr als 3.000 Mal geheiratet wird. Einige "Hochzeiten" haben wir selbst gesehen.