+++  12.01.2018 Winterferien!  +++     
     +++  04.01.2018 Gesundes neues Jahr  +++     
     +++  09.12.2017 Karten fürs Kabarett verschenken?  +++     
     +++  09.12.2017 Spendenaktion "Klutturm" gestartet  +++     

Wer kann Sütterlin-Handschriften lesen?

17.01.2012

Wer kann Sütterlin lesen? Wer hat Lust, ausgeschriebene Handschriften zu entziffern? Gesucht sind schriftkundige ältere Bürger, die zur ehrenamtlichen Hilfe bereit sind. Der Heimat- und Kulturfreunde Rogätz e. V. hat in letzter Zeit viele alte Dokumente in sachsen-anhaltischen und niedersächsischen Archiven gesichtet und kopiert. Darunter bis zu 400 Jahre alte Bau- und Gerichtsakten. Mühsam werden sie jetzt nach und nach übersetzt. Aber die Sütterlinschrift bereitet hier und da große Schwierigkeiten. Und die Zeit ist knapp.

Die Heimat- und Kulturfreunde Rogätz bereiten derzeit eine neue Ausstellung über das Rittergut Rogätz vor, die zum Blütenfest im Klutturm eröffnet werden soll.

Erstmals hatte mit Vereinsmitglied Rolf Huth ein Hobby-Historiker Zugang zum uralten Gutsarchiv, das in Wernigerode lagert, und zum Archiv der Familie von Alvensleben in Wolfenbüttel. Der Verein hat inzwischen regen Kontakt hergestellt zu den ehemaligen Gutsbesitzern. Einige Nachfahren waren bereits in Rogätz. Besonders Prof. Reimar von Alvensleben unterstützt die Forschungsarbeiten. Seine Familie wird ein Begleitheft für die Ausstellung drucken lassen, das mit bisher nicht veröffentlichten Aufnahmen und Zeichnungen Auskunft gibt über die Alvensleben in Rogätz und zum Kauf angeboten werden soll. Die Ausstellungsbesucher dürfen sich freuen auf noch nie gesehene Karten zum Elbverlauf und Aussehen des Gutes, zur 1688 erbauten Wasserkunst und Schriftstücke über den Bau eines Lustschiffs Mitte des 18. Jahrhunderts.