10 Jahre Schauspielschule für Kinder und Jugendliche in Zielitz

05.09.2012

Wenn am kommenden Montagnachmittag die jüngsten Talente nach der Sommerpause wieder zum Schauspielunterricht ins Holzhaustheater kommen, feiert die Schauspielschule für Kinder und Jugendliche bereits ihr 10-jähriges Gründungsjubiläum. Im Jahr 2002 war es noch ein Experiment, Kinder in der Kunst des Theaterspiels zu unterrichten.

Im Holzhaustheater standen von Anfang an Kinder auf der Bühne und die wollten auch weiter Theater spielen. Doch so viele Stücke, in denen  Rollen für Kinder vorkommen, gab es nicht. Also wurde kurzerhand die Schauspielschule für Kinder gegründet und der Nachwuchs konnte nicht nur spielen, sondern auch die Grundlagen des Schauspiels erlernen: Selbstbewusstes Auftreten, Disziplin, Gefühle darstellen, sich in eine Rolle und die Partner einfühlen, auf Situationen reagieren, deutlich und laut sprechen, Körperbeherrschung, und und und ...

Mit 12 Kindern und Jugendlichen begann damals der Unterricht. Aber nicht nur die Schauspielschüler, auch die Lehrer mussten lernen. Zum Beispiel, dass die meisten Kinder viel unbefangener als Erwachsene auf der Bühne agieren. Und auch, dass sie mit Theorie nicht allzu viel anfangen können. Der Spaß am Schau-Spiel steht deshalb immer im Mittelpunkt.

 

Nach 10 Jahren Schauspielschule für Kinder und Jugendliche zieht Leiterin Sigrid Vorpahl positive Bilanz: „Wir haben keine Nachwuchssorgen, denn viele Kinder bleiben auch als Erwachsene dem Ensemble treu. Außerdem freut uns sehr, dass die Schauspielschüler mittlerweile in der Lage sind, Märcheninszenierungen ohne die Hilfe von erwachsenen Darstellern auf die Bühne zu bringen. Das hätten wir vor 10 Jahre nicht für möglich gehalten. Wir bedanken uns auch herzlich bei der Gemeinde Zielitz, die unsere Jugendarbeit von Anfang an unterstützt. Nur dadurch ist es möglich, dass der Schauspielunterricht der Kinder deren Eltern nicht mehr kostet ist als zum Beispiel eine Karussellfahrt. Und es können viele Kinder am Unterricht teilhaben – unabhängig vom Geldbeutel ihrer Eltern. Mittlerweile lernen bei uns rund 40 Kinder in vier verschiedenen Gruppen.“

 

Neue Talente bekommen natürlich auch eine Chance. Wer sich traut, kann zur kostenfreien Schnupperstunde gern ein Gedicht oder ein Lied mitbringen, das er den anderen vortragen möchte. Die Kinder werden auf Probe aufgenommen. Wer die nötige Disziplin nicht aufbringen kann wird nach einiger Zeit gebeten, die Schauspielschule wieder zu verlassen, um anderen Kindern die Teilnahme zu ermöglichen.

Wer genügend Talent hat und aufgenommen wird, sollte  ein Jahr lang dabei bleiben. So viel Zeit brauchen die Kinder mindestens, um die hohen Anforderungen an Disziplin, Aufmerksamkeit und Zusammenspiel mit anderen erfüllen zu können. Erst dann kann man auch hoffen, eine der begehrten Rollen in einem Märchenspiel zu bekommen.

 

Fotos: Die verschiedenen Gruppen beim Unterricht und beim gemeinsamen Jahresvorspiel im Januar 2012

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 10 Jahre Schauspielschule für Kinder und Jugendliche in Zielitz