Probentag am 1. Mai: Holzhaustheatermimen treffen sich am Tag der Arbeit

26.04.2013

 „Käut wieder, das beruhigt!“, sagt Tusnelda, die Chefkuh und klopft den Zwillingskühen Hilda und Tilda sanft auf die Schultern. Viel hilft es nicht, denn alle Tiere des Hofes sind in heller Aufregung: Bauer Hannes will den Hof verkaufen und in die Stadt ziehen. Das gefällt seinen Tieren natürlich gar nicht und sie überlegen gemeinsam, wie sie den Hof und ihr Zuhause retten können. Diese kleine Szene stammt aus dem tierisch-komischen Musical  „Liebe, List und Kuh-Biduh“, mit dem am Freitag, dem 05. Juli die 14. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz eröffnet werden.

 

Die Proben dafür laufen schon seit Mitte Januar. Diesmal sind sie noch anspruchsvoller kommen doch Gesangs- und Tanzproben dazu. Die Musik zum  Musical hat der Magdeburger Dietmar Hörold komponiert. „ Die Songs, das sind lauter Ohrwürmer, die einem tagelang nicht wieder aus dem Kopf gehen“, sagt Udo Kleinfeld aus Tangermünde, der als Hausschwein Castor auf der Bühne stehen wird. Und auch die Hühnchen, gespielt von den Schauspielschülerinnen des Holzhaustheaters, summen ständig die schönen Melodien vor sich hin.

 

Am kommenden Mittwoch, dem 1. Mai wird sich dann erstmals das gesamte Ensemble zum Probentag im Holzhaustheater treffen. Es besteht immerhin aus 26 Darstellern, von denen einige zum ersten Mal dabei sind. Der Probentag wird allen die Möglichkeit geben, sich besser kennenzulernen. Geprobt werden nicht nur einzelne Szenen und Tänze, sondern die beiden ersten Akte des Musicals sollen im Originalablauf über die Bühne gehen. Das fordert von allen eine Menge Konzentration und Disziplin und deshalb sorgen andere Vereinsmitglieder mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen am späten Nachmittag für eine gute  Entspannungspause.

 

Die K+S Kali GmbH Werk Zielitz unterstützt die Festspiele schon seit dem Jahr 2000. Als größter Arbeitgeber wollen die Kaliwerker auch Partner der Region sein und sorgen deshalb mit großem Engagement dafür, dass die Kalimandscharo-Festspiele  zu einem Besuchermagnet werden konnten.

Aber auch e.on, der neue Partner des Holzhaustheaters, wird in diesem Jahr      erneut als Förderer in Erscheinung treten. Die Holzhausmimen freuen sich       darüber sehr, zeigt es doch, dass der Energiedienstleister mit  der Resonanz auf                         sein Engagement bei den 13. Kalimandscharo-Festspielen zufrieden war.                                   Daneben dürfen die Holzhausmimen auch wieder auf die Unterstützung der Gemeinde Zielitz hoffen.

Mit dem Nähen der Kostüme wurde bereits begonnen. Am 1. Mai sollen die ersten Darsteller schon in ihren Kostümen auf der Bühne stehen. So ist es für Regisseurin Sigrid Vorpahl einfacher zu beurteilen, wie gut die Kostüme zu den Figuren passen und was noch alles genäht oder besorgt werden muss. 26 Darsteller von Kopf bis Fuß einzukleiden, ist nicht nur kostenintensiv sondern auch organisatorisch eine ziemlich große Herausforderung.

Karten für das Sommertheater auf dem Salzberg gibt es bereits in allen Volksstimme-Service-Centern, im Museumsladen und im Reiseprofi im Lindenpark Wolmirstedt,  in Rogätz bei Tierärztin Steffi Engelbrecht, die auch wieder als Darstellerin mitwirken wird, im Lotto-Laden Zielitz,  bei Stefan Gehring im Lederwarenladen am Hasselbachplatz 1 in Magdeburg und für Besucher von außerhalb auch über die Internetseiten www.Holzhaustheater.de