Probenbeginn für Olsenbande und Bitte an Leser

28.01.2014

Beinahe hätte die erste Probe für die 15. Kalimandscharo-Festspiele ausfallen müssen, denn den ganzen Tag über waren die Straßen so glatt, dass es viele Unfälle gab. Bis zum Probenbeginn war jedoch alles wieder im grünen Bereich und so trudelten nacheinander Egon (Wolfram Brinck aus Niederndodeleben, Benny (Stefan Gehring aus Magdeburg), Kjeld (Udo Kleinfeld aus Tangermünde) und Yvonne (Maria Wendt aus Zielitz) im Holzhaustheater Zielitz ein. Børge kam sogar im Doppelpack: Die Schauspielschüler Jupp Heckelmann aus Groß Ammensleben und Marvin Recklies aus Niederndodeleben sind mit der Rolle doppelt besetzt.

 

Die neue Komödie mit dem Titel „Die Olsenbande sucht Berni sein Zimmer“ hatte das Ensemble schon mit großem Vergnügen gelesen. Genau wie im Film wird in der ersten Szene Egon vom Gefängnis abgeholt: Benny, Kjeld, Yvonne und Børge  stehen mit Fähnchen bereit und winken. Nach der freudigen Begrüßung trifft sich die Bande bei Tuborg-Bier und Schnittchen in der  Wohnung von Kjeld und Yvonne, wo Egon auch bald mit seinem neuen Plan herausrückt: Er will im Auftrag eines Kirchenmannes „Berni sein Zimmer“ suchen. Das ist ein millionenschwerer Edelsteinschatz, der in einem alten Schacht versteckt sein soll. Die Schatzkarte führt Egon und seine Bande direkt nach Zielitz, wo sie ganz bescheiden in  Bernis Dorfgasthof absteigen.

 

Das ist ein ganz besonderer Ort, denn Berni ist ein Ossi-Messi. Bernhard, der Inhaber des Gasthofs hat eine Leidenschaft für schöne alte DDR-Waren. In seiner Gaststube steht nicht nur ein RFT Stern-Radiorekorder sondern es finden sich auch DDR-Filmplakate, Spielzeugfiguren, Automodelle und Getränkeflaschen aus dieser Zeit.

 

Um das Bühnenbild für den Gasthof möglichst originalgetreu gestalten zu können, wenden sich die Holzhaustheatermimen mit einer Bitte an die Leser: Wer hat noch Gegenstände aus der DDR im Keller oder auf dem Dachboden, die als Dekoration für Bernis Gasthof dienen könnten? Gesucht werden insbesondere ein Stern-Radiorekorder, Spielzeugfiguren, ferngelenkte Autos – z.B. ein Wartburg-Polizeiauto, Filmplakate oder andere Wanddekorationen, aber auch typische Kneipenstühle und Tische, sowie Tischdekorationen und Getränkeflaschen. Damit alles schnell auf- und abgebaut werden kann, sollten die Sachen aber nicht zu schwer und unhandlich sein.

Angebote bitte wenn möglich mit Foto an info@Holzhaustheater.de . Wer keinen Internetzugang hat kann sich auch gern telefonisch unter der Nummer 039208 – 2 43 97 melden.

 

Karten für „Die Olsenbande sucht Berni sein Zimmer“ und auch für das neue Märchenspiel „Der gestiefelte Kater“ gibt es bereits in allen Volksstimme-Service-Centern, im Reiseprofi im Lindenpark Wolmirstedt und bei Stefan Gehring in Magdeburg Am Hasselbachplatz 1. Bestellungen sind auch unter info@holzhaustheater.de möglich.