Dorfrundgang

24.04.2014

Dieser Dorfrundgang führte uns diesmal in die Bahnhofstraße, die ab den 1930er Jahren zum Neubaugebiet wurde. Da wo früher Gärten und Plantagen sowie ab 1888 eine Kalkbrennerei zu finden waren, wurden von Ärzten, Schiffern und Handwerkern villenartige Häuser gebaut. Ab 1961 entstand dort die AWG, ab 1907 schon die Konservenfabrik, die "KONFARO".

Für die Geschichte dieser Straße, in der auch mal der Rogätzer Sportplatz "ansässig" war, interessierte sich eine kleine Gruppe von 15 Rogätzern. Sie bedauerten, dass eine Besichtigung bei der Firma Homann nicht möglich war. Einige schauten aber zu guterletzt auch bei Heinz Timnpe im Garten vorbei, wo er ihnen das selbst gebaute Elbschlösschen und andere Basteleien zeigte. Danke dafür an die spontane Bereitschaft von Heinz Timpe.