Was macht die Fniege im Hans - Die Karten für die 16. Festspiele sind da

09.12.2014

Weihnachtsüberraschung für den Sommer 2015

 

„Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ – das fragen sich die Holzhaustheatermimen schon mitten im Winter, denn die Vorbereitungen für die 16. Kalimandscharo-Festspiele haben bereits begonnen.

„Viele Besucher wollten schon kurz nach den Vorstellungen auf dem Salzberg wissen, was denn im nächsten Jahr gespielt wird und wann es die Karten dafür gibt. Deshalb haben wir  so schnell wie möglich den neuen Spielplan erstellt. Die 16. Kalimandscharo-Festspiele werden am 26. Juni 2015 mit der Komödie „Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans“ eröffnet. Einen Tag später folgt die Märchenpremiere „Rotkäppchen“. Die Karten dafür sind gerade fertig geworden.“, berichtet Bernd Vorpahl, Schauspieler und technischer Leiter der Festspiele.

 

„Pension Schöller“ ist eine sehr bekannte Komödie von Carl Laufs, die allerdings auch schon sehr alt ist.“, sagt Autorin Sigrid Vorpahl. „Die Uraufführung fand im Jahr 1890 in Berlin statt. Probleme wie z. B. „Werde ich eine gute Partie machen oder nicht“ gibt es heute nicht mehr. Auch ist die Vorlage sehr textlastig. Deshalb habe ich mich entschlossen, die gute Grundidee und einige der tollen Figuren zu übernehmen und das Stück von Grund auf zu modernisieren. Der Möchtegern-Schauspieler Eugen Rümpel, der den Buchstaben „L“ nicht aussprechen kann, wird natürlich mit seinem berühmtesten Satz „Mir ist eine Fniege in den Hans gefnogen“ dabei sein.“

 

Die Eintrittskarten sind von Stephan Henze von der „Agentur b“ aus Glindenberg entworfen worden. „Sie sind wieder sehr schön geworden. Es ist gut, dass unsere Karten genauso originell sind wie unser Spielort auf dem Salzberg“, sagt Theaterleiterin Sigrid Vorpahl. „Auf der Eintrittskarte von „Rotkäppchen“ z.B. sieht man ein sehr altes Gemälde von Carl Larsson.

Eintrittskarten, Flyer und Plakate“ sind erneut von der K+S Kali GmbH Werk Zielitz gesponsert worden und darüber freuen wir uns natürlich sehr.“

 

Die Karten werden nun von Vorstandsmitglied Maria Wendt mit dem Stempel des jeweiligen Spieltages versehen und kommen dann in die Vorverkaufsstellen. Ab Montag, dem 15. Dezember sind sie in Wolmirstedt und Zielitz zu haben. Vorbestellungen per Email an info@holzhaustheater.de sind ab sofort möglich.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Was macht die Fniege im Hans - Die Karten für die 16. Festspiele sind da