Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: Schneewittchens Zwerge auf der großen Bühne

10.02.2016

Wer zählt die Zwerge, nennt die Namen derer, die als Zwerg Bosso, Naseweis oder Schmatzi ihre ersten Schritte auf den Brettern, die die Welt bedeuten wagten?

 

Seit der ersten Inszenierung im Jahre 2003 haben ungezählte Schauspielschüler die Rollen der Zwerge gespielt. Die der ersten Besetzung sind längst erwachsen, studieren oder arbeiten bereits in ihrem Traumberuf. Dennoch erinnern sich alle noch gern an das Lampenfieber und den Beifall, den sie für ihr engagiertes Spiel bekamen. Von den  Erfahrungen, die sie bei dieser Theaterarbeit sammeln konnten, profitieren sie heute noch, denn Selbstbewusstsein und Mut vor anderen zu sprechen entwickeln sich dabei wie von selbst.

 

Die aktuelle Zwergenriege des Holzhaustheaters hat es besonders gut. Sie sind die ersten, welche den Dauerbrenner  „Schneewittchen“  im neuen Theater Zielitz zeigen dürfen.

Am 21. Februar ab 10:30 Uhr wird dort die Reihe „Sonntagsmärchen im Holzhaustheater“ fortgesetzt.

Karten für die Vorstellung gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

In der Rolle des Schneewittchen wird die 15-jährige Lena Wendt aus Zielitz auf der Bühne stehen. Auch sie begann ihre Laufbahn als Zwerg: Schon als 9- jährige spielte sie überzeugend den Chefzwerg Bosso.

 

 

„Schneewittchen“ am Sonntag, dem 21.02.2016 um 10:30 Uhr im Theater Zielitz, Friedensring 1a

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: Schneewittchens Zwerge auf der großen Bühne