Sagenhafte Kräuter

25.07.2016

Breit- und Spitzwegerich, Beifuss, Schafgarbe, Weißdorn und viele andere Kräuter mehr erkundeten am 23. Juli die 25 Teilnehmer am Kräuterseminar. Sabine Priezel aus Wittenberg war zum ersten Mal nach Rogätz gekommen. Sie ahnte nicht, was ihr bei der Wanderung durch den alten Park und am Kanal entlang an Kräutern begegnen sollte. Ihre Überraschung war so manches Mal groß. Und zu allen Fundstücken hatte sie etwas zu erzählen. Nicht nur, wie diese oder jene Pflanze heißt und wofür oder wogegen sie verwendet wird. Die Kräuterfachfrau kannte auch etliche schöne Geschichten aus alter Zeit. Wie Frauen früher die eine oder andere Pflanze verwendet haben, was der Standort verrät, welche Sagen sich damit verbinden. Das war unheimlich spannend.

Viele Teilnehmer notierten sich eifrig das Gehörte, fragten nach und holten sich Rat. Nach fast zwei Stunden Wanderung wurden im "Tintenfass" die Kräuter gemeinsam verarbeitet. Zu Kräuterbutter und Kräuterquark gab es Pellkartoffeln und frisches Brot. Besonders lecker waren auch Kräuter-Limonade und selbst gemörsertes Kräutersalz. Natürlich wurde alles gekostet. Die Teilnehmer waren allesamt begeistert.

Natürlich wurde nachgefragt, wann Sabine Priezel wieder einmal nach Rogätz kommt. Der Verein bleibt mit ihr in Kontakt. In den Blick genommen wurde das nächste Frühjahr.