Entdeckung von Neuruppin

25.06.2019

Die Busfahrt 2019 führte 49 Männer und Frauen aus Rogätz, Angern, Loitsche, Zielitz, Wolmirstedt, Niederndodeleben und Ebendorf ins Brandenburgische. Neuruppin war das Reiseziel und Anlass der 200. Geburtstag des Dichters Theodor Fontane.

Erste Überraschung war die Entdeckung eines schönen alten Bahnhofs. So geht es also auch, dachten sich viele, die Bahnhof und Touriststation in einem vorfanden. Zwei Gruppen wurden dann von kundigen Reiseführern durch die typisch preußische Garnisonsstatt geleitet. Wunderbar restauriert ist das Städtchen heute. Wir begegneten Friedrich dem Großen, Fontane und Schinkel.

Dann kehrten wir in Tom's Steakhouse ein und genossen ein reichhaltiges Menü, das keine Wünsche offen ließ. Danach war Freiraum zum Selbsterkunden und gemütlichen Eisessen. An der Promenade des Ruppiner Sees trafen wir uns alle wieder. Es ging auf eine etwa einstündige Tour über den See.
Auch wenn mal ein kräftiger Schauer niederprasselte, das trübte die Laune nicht. Zurück fuhren wir dank Dieter Dommasch ganz gemütlich auf Landstraßen über Rathenow und Tangermünde. Es gab viel zu sehen. Eine wunderschöne Fahrt ging zu Ende. Mal sehen wohin es uns dann 2020 treibt.

 

Foto: Stadtführung zuerst an der alten Stadtmauer entlang.