In Ilberstedt präsent

17.10.2021

Ein kleine Abordnung des Vereins nahm am 16. Oktober auf Einladung des Heimatvereins Ilberstedt am Fest zur Erinnerung an das Tanzwunder von Kölbigk vor 1000 Jahren teil. 

Die Gemeinde unweit von Bernburg hatte zu Festveranstaltung und Umzug eingeladen. Fünf Vereinsmitglieder aus Rogätz nahmen in typischer Schifferkleidung am Umzug teil.

Das Tanzwunder von Kölbigk geht auf eine Überlieferung aus dem Jahre 1020/1021 zurück. Demnach hatten junge Leute während einer Messe lautstark vor der Kirche getanzt und so den Gottesdienst gestört. Daraufhin verfluchte sie der Pastor dazu, ein Jahr lang ohne Unterlass und ohne Essen und Trinken durchzutanzen. Die Sage meint, das sei gelungen. Das Tanzwunder ist weit über die Grenzen hinaus bekannt geworden. Der "böse" Pfarrer ist später als der Kinderschreck Knecht Ruprecht in die Geschichte eingegangen.

 

Bild zur Meldung: In Ilberstedt präsent