Heimspiel für Familie aus Niederndodeleben

Zielitz, den 11.05.2009
 

Versuch macht klug - unter diesem Motto hatte der Verein „Wir für Kinder" im vergangenen Jahr das Holzhaustheater Zielitz zum Gastspiel in die Wartberghalle nach Niederndodeleben eingeladen. Der pure Zufall war das nicht, denn eine Familie aus dem Bördedorf engagiert sich seit Jahren aktiv für die Aufführungen des Theaters.  Wolfram Brinck spielt sogar die Hauptrolle in der Inszenierung „Die Olsenbande und das Geheimnis der Puppe", mit der die Holzhausmimen 2008 nach Niederndodeleben kommen sollten. Und der Versuch gelang: Die Sitzplätze in der Wartberghalle waren gut gefüllt und Monika Fahsel vom Verein „Wir für Kinder" war mit der Resonanz sehr zufrieden.

 

Auch in diesem Jahr werden die Holzhausmimen also wieder mit Sack und Pack in die Wartberghalle ziehen. Im Gepäck haben sie nicht nur die Utensilien für die Komödie „Manche mögen's heiß(er)", auch die Kinder aus Niederndodeleben und Umgebung können sich wieder auf ein Märchenspiel freuen. „Dornröschen" wird von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Darstellern des Holzhaustheaters gemeinsam gespielt. Mit dabei auch wieder einige Darsteller aus Niederndodeleben: Der Abiturient Fabian Meier spielt Hatschie  - die gute Regenfee mit dem Dauerschnupfen. Frauke Brinck fungiert als Märchenerzählerin und Tochter  Franziska darf als Holla, die Waldfee auf der Bühne agieren.

 

Papa Wolfram Brinck wird sich dann ab 18:00 Uhr in ein paar ziemlich heiße Fummel werfen, spielt er doch den Saxophonisten Joe, der auf der Flucht vor einer Gangsterbande in Frauenkleider schlüpfen muss.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Heimspiel für Familie aus Niederndodeleben